Caroline Athanasiadis übergibt Spende in der Höhe von € 10.000

Kabarettistin und Dancing Stars Gewinnerin Caroline Athanasiadis übergibt Spende in der Höhe von € 10.000 an die griechische Hilfsorganisation Desmos

Caroline Athanasiadis übergab vor einigen Wochen in der griechischen Stadt Thessaloniki die bei ihren Auftritten gesammelten Spenden in der Höhe von EUR 10.000 an die Hilfsorganisation Desmos. Die Spenden setzen sich einerseits aus Spendenaufrufen bei Vorstellungen von ihrem Solokabarett „Tzatziki im ¾ Takt“ und andererseits aus Erlösen von Benefizvorstellungen zusammen und kommen einer Musikschule in Kastoria zugute. Inzwischen wurden alle nötigen Instrumente angeschafft, um ein Schulorchester zu gründen.

Caroline Athanasiadis ist begeistert: „Bei Desmos weiß ich, die Spenden kommen an! Das Projekt für Kinder ein Schul-Orchester zu gründen, wollte ich, als selbst Musizierende, sofort unterstützen! Jetzt die Bilder dieser Schüler*innen zu sehen, wie sie ihre Instrumente spielen, macht mich extrem glücklich und ich bedanke mich bei jedem einzelnen, der gespendet hat, um so ein kleines Wunder möglich zu machen.“

 

Über Caroline Athanasiadis:

Seit ihrer frühen Kindheit steht sie auf der Bühne, egal ob als Tänzerin, Sängerin oder Schauspielerin. Nach einem mit Auszeichnung abgeschlossenen Studium am Konservatorium der Stadt Wien folgen zahlreiche Musical- und Theaterauftritte.

Neben den KERNÖLAMAZONEN ist die Dancing Stars Gewinnerin 2021 seit Jahren als freie Choreographin und Liedtexterin diverser Theater- und Kabarettproduktionen tätig. Seit 2019 steht die Halbgriechin mit ihrem ersten Soloprogramm „Tzatziki im 3/4 Takt“ auch allein auf der Bühne. Seit 2020 tritt sie gemeinsam mit Erich Furrer in einer lustigen Neuinszenierung von „Julia & Romeo“ auf. Singend kann man Athanasiadis mit der a cappella Band „Aschanti“ erleben.

 

Sie moderiert die ORF-Sendung „Meine großen 10“ an der Seite von Gerald Fleischhacker und aktuell das Quiz „Smart10“ (seit Ende April auf ORF 1). Außerdem ist sie regelmäßig bei „Was gibt es Neues?“, „Die Tafelrunde“ und weiteren Comedy-Formaten zu sehen.

Über Desmos:Desmos erwirtschaftete bisher 7 Millionen Euro und veränderte damit das Leben von über 130.000 Menschen. DESMOS zielt darauf ab, den Spendenprozess zwischen Spendern und bedürftigen Organisationen zu koordinieren. Desmos entwirft und implementiert Programme, die sich aus finanziellen Spenden von Einzelpersonen, Unternehmen und wohltätigen Finanzinstituten ergeben, die darauf abzielen, die Bedürfnisse schutzbedürftiger Gruppen zu erfüllen.

 

Desmos arbeitet eng mit über 800 Wohltätigkeitsorganisationen in ganz Griechenland zusammen, um ihre Bedürfnisse zu dokumentieren und Ressourcen dort zu verteilen, wo sie am dringendsten benötigt werden. Sie unterstützen alle Arten von Organisationen und helfen den vulnerablen Gruppen in Griechenland. Damit sie sich auf das konzentrieren können, was sie am besten können: Menschen in Not helfen. Sie entwerfen zielgerichtete Programme, um Projekte für Ihre speziellen Interessen zu erstellen: Gesundheit, Sozialhilfe, Bildung, Arbeitslosigkeit, Nothilfe und vieles mehr.

Die Grundbedürfnisse von über 11.000 Menschen werden dank Desmos gedeckt und 88 % der Schulen, die an Desmos-Programmen teilnehmen, geben an, dass ihre Bedürfnisse ohne diese Hilfe nicht gedeckt worden wären. Über 150.000 €, die direkt durch Sachspenden und Infrastrukturarbeiten bereitgestellt wurden, sind für die Unterstützung der vulnerablen Flüchtlinge in ganz Griechenland verwendet worden.

Pressefotos zum Download

Honorarfrei bei Namensnennung © zVg

Um einzelne Bilder downzuloaden, klicken Sie auf das jeweilige Bild.

Presse-Rückfragen:
Grassmugg GmbH, Eva Grassmugg
Mobil: +43 (664) 3863901
Mail: e.grassmugg@grassmugg.com
Internet: www.grassmugg.com

Zurück

Copyright 2022 | GRASSMUGG GmbH
Diese Website verwendet anonymisierte Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Näheres finden Sie auf unserer Datenschutzseite.
Verstanden