Erfolgreiche Premiere von Isabel Meili mit „GENUG“ im CasaNova Vienna

Erfolgreiche Premiere von Isabel Meili mit „GENUG“ im CasaNova Vienna

Am 9. März feierte die junge Schweizer Kabarettistin mit ihrem neuen Soloprogramm Premiere und sorgte für einen unterhaltsamen Abend und einen Flashback in die 90er Jahre.

Am Montagabend ging die Stand-Up-Comedienne in ihrem neuen Programm mit dem vielsagenden Titel „GENUG“ den Fragen nach, wann genug wirklich genug ist und ob man selbst jemals genug sein kann. Trotz dieser philosophischen und nachdenklich stimmenden Fragen, schaffte Isabel es, ihre Zuschauer zu amüsieren.

In ihrem Programm fragt sich Meili, wo gesunde Selbstliebe aufhört und wann krankhafter Narzissmus beginnt und sie wundert sie sich, wann eigentlich alles so kompliziert geworden ist. Sie wünscht sich die 90er Jahre zurück, als ihre größte Herausforderung noch die tägliche Tamagotchi-Fütterung war und alles bunt, sorglos und frei von jeglichen (a)sozialen Medien.

Isabel Meili pendelt zwischen Genügsamkeit und einer nicht stillbaren Gier, mag Tiere aber hasst Fische, plädiert für ein besseres Miteinander jedoch Nulltoleranz bei Schmatzgeräuschen.

Die Wahlwienerin ist voller Gegensätze, ihr Humor so vielschichtig wie sie selbst. Da treffen Infantilität auf Hedonismus und Parodie auf Pointenhagel.

Meili begeisterte ihr Publikum aber nicht nur mit ihrer Hommage an die Selbstliebe und einer Liebeserklärung an die 90er Jahre, sondern auch mit ihren gesanglichen Höchstleistungen.

Auch folgende prominente Gäste ließen sich den Abend nicht entgehen:

    • Caroline Athanasiadis, Kabarettistin & Kernölamazone
    • Kimberly Budinsky, Model & Moderatorin
    • Christoph Fälbl, Kabarettist
    • Flo & Wisch, Kabarett-Duo
    • Christoph Fritz, Kabarettist
    • Stefan Haider, Kabarettist
    • Michael Höfler, Kommunikationschef A1 Telekom Austria
    • Thomas Kögl, Hoteldirektor ibis Wien Mariahilf
    • Claudia Kristofics-Binder, ehm. Eiskunstläuferin
    • Magda Leeb, Regisseurin & Kabarettistin
    • Larissa Robitschko, Miss Austria 2019
    • Claudia Rohnefeld, Kabarettistin
    • Michael Rosenberg, Intendant & Kabarettist
    • Jürgen Vogl, Kabarettist & "KeyNerd Speaker"

Isabel Meili zeigte sich sehr dankbar für den äußerst erfolgreichen Abend: „Ich war zwar am Anfang sehr nervös, aber das Publikum war so großartig, dass die Nervosität gleich verflogen ist. Es war ein großartiger Abend!"

Wann ist für unsere Promis genug wirklich genug? Stefan Haider schmunzelt: „Wenn man als Jugendlicher zur Oma gekommen ist und sie gesagt hat „Guat schaust aus!“, dann hat man gewusst: jetzt ist es wirklich GENUG.“ Und Jürgen Vogl ist der Meinung: "Der Titel ist einfach wunderbar passend, denn man kann einfach nicht GENUG bekommen. Es war wunderbar!"

Auch die Kabarettistenkollegen Flo & Wisch zeigen sich begeistert: "Isabel Meili ist eine großartige Künstlerin, die es sehr gut schafft die Klischees zwischen Österreich, Deutschland und der Schweiz aufzugreifen. Außerdem merkt man, dass sie eine extrem breit gefächert ausgebildetete Künstlerin ist und man erkennt eindeutig eine Musical-Affinität. In ihr ist eindeutig ein Popstar verloren gegangen!“

Auch Caroline Athanasiadis findet das Programm großartig: „Es gibt ganz viele Dinge die mich extrem faszinieren an Isabel. Zum Beispiel was sie sich auf der Bühne traut! Weil ich, als vielleicht schon etwas älterer Hase“, schmunzelt sie, „mich solche Dinge nicht sagen trauen würde. Sie singt zum Beispiel über die Periode. Ich finde das ist ein Tabuthema, das wir brechen müssen!“

Christoph Fritz, ausgezeichnet mit dem Förderpreis des Österreichischen Kabarettpreises und dem Förderpreis des Deutschen Kleinkunstpreises: "Ich fand, es war eine sehr gelungene Premiere. Viele schöne, lustige Bilder und starke Songs! Sie hat eine sehr energiegeladene, dynamische Bühnenpräsenz und ich glaube es hat allen großen Spaß gemacht."

© Moni Fellner

Pressefoto zum Download

Um einzelne Bilder downzuloaden, klicken Sie auf das jeweilige Bild.

Honorarfrei bei Namensnennung © Moni Fellner

Rückfragehinweis


Eva Grassmugg
Tel: +43 - 664 - 3863901
E-Mail: e.grassmugg@grassmugg.com

 

Zurück

Copyright 2020 | GRASSMUGG GmbH
Diese Website verwendet anonymisierte Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Näheres finden Sie auf unserer Datenschutzseite.
Verstanden