Los geht’s auf neu beschilderten Mountainbike-Strecken im Biosphärenpark Wienerwald!

Los geht’s auf neu beschilderten Mountainbike-Strecken im Biosphärenpark Wienerwald!

Im Wienerwald darf wieder geMOUNTAINBIKEd werden!

Nach der alljährlichen 4-monatigen Winterruhe sind die legalen Wienerwald Mountainbike-Strecken und Trails ab 1. März nicht nur wieder offiziell befahrbar, sondern obendrein auch komplett neu beschildert. Insgesamt wurden rund 5.000 Richtungsweiser und Zusatzschilder in den vergangenen Monaten auf den 1.250 Mountainbike-Streckenkilometern der Destination Wienerwald montiert. Ein Kraftakt, der nunmehr eine benutzerfreundliche Orientierungshilfe für jede Tour darstellen soll. "Es freut mich sehr, dass der Wienerwald als erste Tourismus Region das neue Beschilderungskonzept in Niederösterreich umgesetzt hat. Gemeinsam mit Respekt und Rücksichtnahme gegenüber Anderen ist es eine wichtige Grundlage für ein funktionierendes Miteinander im Wald“ betont der designierte Landesrat Jochen Danninger zum Mountainbike Saisonstart am 1. März.

Mountainbikerinnen und Mountainbiker im Wienerwald wissen: Von November bis Februar gilt es den Hometrainer zu quälen, denn in dieser Zeit erhalten Flora und Fauna eine wohlverdiente Erholungspause. Auch für Waldeigentümer ist diese Ruhephase wichtig, ist doch der Winter jene Zeit, in der verstärkt Pflegemaßnahmen und Holzernteeinsätze durchgeführt werden. „Ein Großteil der Holzernteeinsätze im Wienerwald ist nun abgeschlossen. Mit Beginn der neuen Vegetationsperiode können die neu beschilderten MTB-Waldstrecken jetzt wieder befahren werden“, freut sich Johannes Wimmer, Betriebsleiter der Österreichischen Bundesforste im Wienerwald, über den Saisonbeginn. 

Die Winterpause ist nun vorbei und unser Wienerwald heißt ab 1. März wieder alle Mountainbikerinnen und Mountainbiker auf einem stark verbesserten MTB-Streckennetz willkommen. „Die Neubeschilderung stellt eine wichtige Grundlage für die touristische Nutzung dar, da nun auch nicht-ortskundige Mountainbiker ebenso leicht durch das wabenförmige Streckennetz navigieren können wie erfahrene Einheimische“, erklärt Wienerwald Tourismus Geschäftsführer Christoph Vielhaber.

Auch soll die neue Beschilderung künftig ein Abbiegen auf illegale Wege verhindern und somit die Biker auf den dafür vorgesehenen Strecken halten. „Gerade in einer Modellregion für nachhaltige Entwicklung, wie es der UNESCO Biosphärenpark Wienerwald ist, geht es darum, Freizeitinteressen und Naturschutzinteressen in Einklang zu bringen. Mit der Benutzung der ausgeschilderten Strecken ist dies gewährleistet, und die Mountainbikerinnen und Mountainbiker können mit ruhigem Gewissen Sport und Natur genießen“, meint dazu Andreas Weiß, Direktor des Biosphärenpark Wienerwald. Sollte man sich trotz der neuen Wegweiser nicht sicher sein, wo eine Strecke verläuft, kann man auf www.wienerwald.info/mountainbiken sämtliche Strecken kostenlos online ansehen und herunterladen. Ein kurzer und informativer Besuch der Website lohnt sich also vor jeder Ausfahrt.

Die neuen, quadratischen, grünen Wegweiser dienen gleichermaßen als Signal für Wanderer und andere Waldbenutzer, dass an den jeweiligen Wegen mit Mountainbikerinnen und Mountainbikern zu rechnen ist. Streckenabschnitte, die für mehrere Nutzergruppen vorgesehen sind, sogenannte „Shared Trails“, sind fortan explizit als solche ausgewiesen, damit gegenseitige Rücksichtnahme besser möglich ist. „Die Wiener Wälder bieten eine Vielzahl unterschiedlichster Freizeitmöglichkeiten, und das wird erfreulicherweise von den Wienerinnen und Wienern auch fleißig ausgenutzt. Verständnis gegenüber anderen Erholungssuchenden und ein rücksichtsvolles Miteinander sind die Garantie dafür, dass jeder Waldbesuch zum eigenen Erlebnis wird.“ gibt sich Andreas Januskovecz, Direktor des Forst- und Landwirtschaftsbetriebs der Stadt Wien, zuversichtlich. Im Naturjuwel Wienerwald stehen schließlich Spaß und Freude und das Miteinander im Vordergrund.

Für ein gutes Miteinander sei allen ein Blick auf die „Fairplay Regeln“ geraten.

  1. Die Benützung ist nur zu folgenden Zeiten auf den freigegebenen und markierten Radrouten:

März, Oktober 09.00 - 17.00 Uhr

April, September 08.00 - 18.00 Uhr

Mai – August 07.00 - 19.00 Uhr

  1. Respektvoller Umgang mit Grundbesitzern, Jagd- und Forstpersonal!
  2. Rücksichtnahme auf andere Waldbenutzer!
  3. Fahren auf halbe Sicht mit kontrollierter Geschwindigkeit!
  4. Vorsicht bei Arbeitsmaschinen, Holz oder Schlaglöchern auf der Fahrbahn, Weidevieh und Kraftfahrzeugverkehr! (Forststraßen sind Betriebsflächen und Arbeitsplatz)
  5. Beachten der Straßenverkehrsordnung!
  6. Rücksichtnahme auf Sauberkeit in der Natur!
  7. Ausrüstungskontrolle und Tragen von Helmen!
  8. Radfahren abseits der Routen und außerhalb der freigegebenen Zeiten ist illegal. Beachten von Fahrverboten und Sperren!
  9. Benutzung der Radrouten auf eigene Gefahr!

Für ein harmonisches Miteinander sind gegenseitiger Respekt und Rücksichtnahme unabkömmlich. Ein gelungenes Bespiel für dieses Miteinander ist der Verein Wienerwaldtrails. „Unser Verein leistet als Vertreter der Mountainbiker einen wesentlichen Beitrag zum neuen Streckennetz mit Planung und Bau von Trails und steht für ein Miteinander aller Waldbesucher“, lotet Andreas Mocha, Obmann des Vereins Wienerwaldtrails, das Spannungsfeld aus.

Das neue Streckennetz entstand in Zusammenarbeit mit 47 Gemeinden in Niederösterreich, dem Forst- und Landwirtschaftsbetrieb der Stadt Wien, dem Biosphärenpark Wienerwald Management, dem Verein Wienerwaldtrails, den Österreichischen Bundesforsten, dem Stift Klosterneuburg, der Sportunion Hinterbrühl, dem Wienerwald Tourismus und vielen Grundeigentümern, die in einer mehrjährigen Planungs- und Verhandlungsphase das niederösterreichweit einzigartige Vorzeigeprojekt umgesetzt haben. Das MTB-Netz wird von einem professionellen Streckenmanagement kontrolliert. In Summe werden jährlich rund 200.000,- Euro für das gesamte Projekt aufgewendet, die von den teilnehmenden Gemeinden in Niederösterreich und der Stadt Wien finanziert werden. Abgewickelt wird das Projekt von der Wienerwald Tourismus GmbH, die auch die Wegehalterhaftung übernimmt. Gefördert wird die Beschilderung im Rahmen des „Leitfaden Mountainbike Niederösterreich“ von ecoplus - Niederösterreichs Wirtschaftsagentur GmbH.

© Wienerwald Tourismus | www.ishootpeople.at

Pressefoto zum Download

Um einzelne Bilder downzuloaden, klicken Sie auf das jeweilige Bild.

Honorarfrei bei Namensnennung © Wienerwald Tourismus

Infos & Rückfragen:
 
Eva Grassmugg
Tel.: 0664/3863901
e.grassmugg@grassmugg.com
 

Christoph Vielhaber
Wienerwald Tourismus GmbH
Hauptplatz 11, 3002 Purkersdorf
Tel: +43(0)2231/62176
c.vielhaber@wienerwald.info

Zurück

Copyright 2020 | GRASSMUGG GmbH
Diese Website verwendet anonymisierte Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Näheres finden Sie auf unserer Datenschutzseite.
Verstanden