Viel umjubelte Kindertheater-Premiere am Filmhof Wein4tel

Viel umjubelte Kindertheater-Premiere am Filmhof Wein4tel

Am Freitag (17.07.) präsentierte die junge Schweizerin Isabel Meili mit jungen Schauspieltalenten aus dem SZ Asparn erstmals das Theaterstück „Das Städtchen Drumherum“

Die Bürgermeisterin einer kleinen Stadt am Waldesrand, gespielt von Schauspielerin und Kabarettistin Isabel Meili, hat ehrgeizige Pläne und möchte den wunderbaren Wald dafür roden lassen. Doch die Kinder der Stadt, gespielt von den Kindern aus dem Schulzentrum Asparn, und der lustige kleine Waldgeist Frau Hullewulle (Annika) lassen sich das nicht gefallen und verteidigen mit allen Mitteln ihr grünes Herz, ihren geliebten Wald.

Filmhof-Intendant und Erzähler Michael Rosenberg freut sich über den erfolgreichen Start: „Ich bin extrem überrascht über das Stimmungsbild im Publikum, wie toll und betroffen die Leute teilweise auch reagiert haben und natürlich über die wahnsinnige Leistung, die die Kinder in dieser kurzen Zeit in einem professionellen Rahmen auf die Bühne gebracht haben. Das ist echt irre! Mit den Kids auf der Bühne zu stehen macht richtig Spaß!“

In Kooperation mit der Initiative FOR FOREST, die sich für eine vermehrte weltweite Aufforstung einsetzt, findet dieses öko-visionäre Kindertheaterstück in der Bühnenfassung von Hanspeter Horner und Michael Rosenberg noch bis 2. August am Filmhof Wein4tel statt. Das Thema des Buchs von Mira Lobe ist aktueller denn je, denn die Themen Nachhaltigkeit und Umweltschutz sind gerade dieser Tage sehr brisant.

Kabarettistin und Schauspielerin Isabel Meili zeigte sich nach der Vorstellung sichtlich erfreut: „Es war mega cool und hat extrem Spaß gemacht! Es ist alles glatt gelaufen und es sind keine Fehler passiert. Wir sind jetzt wirklich alle sehr happy!“  Außerdem steht sie vollkommen hinter der Theamtik des Stücks: "Ich find das wahnsinnig cool, wie man das [Ann. Thema Nachhaltigkeit] als Theaterstück verpacken kann, weil das fast noch eindrücklicher ist, als wenn man über das Thema Nachhaltigkeit nur in Artikeln liest oder ein Experte oder eine Expertin vor der Kamera steht. Es bekommt jetzt etwas Plastisches und Greifbares, was das eigentlich bedeutet für die Tiere und für den Lebensraum Wald. Toll, dass man bereits bei den Kindern anfängt und ihnen das greifbar macht. Sie können sich jetzt wirklich vorstellen was das bedeutet, wenn der Hase nicht mehr im Hasenbau sein darf und der Igel vertrieben wird.“

FOR FOREST Initiator Herbert Waldner zeigte sich gerührt: „Ich bin mehr als zufrieden und direkt berührt, speziell von den Liedern, die Michael Rosenberg geschrieben hat. Vor allem bin ich aber auch begeistert, wie die Kinder mit einer Inbrunst (zwar auf der Bühne, aber man spürt, dass das Herz dabei ist) unbedingt wollen, dass wir die Natur retten und dass wir "Back to the Roots" (zurück in die Natur) gehen. Es wäre wunderbar, wenn das heute der Startschuss wäre, und das Musical durch die österreichischen oder sogar durch alle deutschsprachigen Volks- und Mittelschulen gehen würde und immer wieder als erzieherische Maßnahme aufgeführt wird und als Ermahnung, dass wir auf unseren Wald mehr aufpassen müssen.“

Als Dankeschön für das Mitwirken der Kinder und für ihre tollen Leistungen auf der Bühne schenkte Herbert Waldner ihnen einen Kurzurlaub im Alm Ressort Nassfeld.

Während dem diesjährigen Kultur-Festival werden insgesamt 35 Jungbäume am Filmhof-Areal gepflanzt. Den Anfang machte FOR FOREST Initiator Herbert Waldner gemeinsam mit Isabel Meili am 7. Juli während dem Kick-Off Presseevent (siehe „Gegen den Klimawandel: Promis pflanzen Bäume am Filmhof Wein4tel").

Selbstredend, dass auch alle anderen Veranstaltung des Filmhof Wein4tel den Kriterien des Österreichischen Umweltzeichens für "Green Events“ entsprechen.

© Moni Fellner

Pressefotos zum Download

honorarfrei bei Namensnennung © Moni Fellner

Um einzelne Bilder downzuloaden, klicken Sie auf das jeweilige Bild.

Infos

Rückfragehinweis:

Eva Grassmugg
+43 664 3863901
e.grassmugg@grassmugg.com

Kunde: Filmhof Wein4tel

Zurück

Copyright 2020 | GRASSMUGG GmbH
Diese Website verwendet anonymisierte Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Näheres finden Sie auf unserer Datenschutzseite.
Verstanden