VIVA LATINA! - FESTIVAL LA GACILLY-BADEN PHOTO 2021 zieht Zwischenbilanz

VIVA LATINA! - FESTIVAL LA GACILLY-BADEN PHOTO 2021 zieht Zwischenbilanz

Kunst unter freiem Himmel als Schlüssel zum Erfolg!

Bereits zum vierten Mal in Folge begeistert das größte Outdoor-Fotofestival Europas in Baden bei Wien das nationale und internationale Publikum. Dabei erweist sich das Festival La Gacillly Baden-Photo auch im Corona-Sommer 2021 als absoluter Gästemagnet und damit auch zu einem Impuls für den Tourismus und die Wirtschaft in Baden und in der Region.

27 Ausstellungen widmen sich 2021 auf über 7 Kilometer Länge, aufgeteilt in eine Garten-Runde und eine Stadt-Runde, ausgehend vom Besucherzentrum am Brusattiplatz, verschiedensten Aspekten der Beziehung zwischen den Menschen und ihrer Umwelt. Integriert in den öffentlichen Raum sind heuer ca. 1.500 Fotografien zu sehen, manche bis zu 280m²groß. Das Festival La Gacilly-Baden Photo ist das größte Outdoor-Fotofestival Europas und konnte im heurigen Jahr bereits mehr als 100.000 Besucher zählen. Über ein Rekordergebnis konnten sich die Organisatoren letztes Wochenende freuen, alleine von Freitag bis Sonntag flanierten knapp 12.000 Gäste durch die Open Air Galerie in Baden. Darüberhinaus wird Anfang Oktober der Millionste Besucher seit Bestehen des Festivals erwartet.

Tourismuslandesrat Jochen Danninger zeigt sich von der Ausstellung begeistert: „Das Festival La Gacilly-Baden Photobietet hochklassigen Kulturgenuss unter freiem Himmel. Das weitläufig angelegte Setting gewährt den BesucherInnen dabei die größtmögliche Sicherheit. Niederösterreich ist heuer mit einem Nächtigungsplus von 28,3% in den Sommer gestartet – Kulturevents wie das Festival La Gacilly-Baden Photo leisten einen wichtigen Beitrag dazu. Wir freuen uns sehr, dass wir als Land Niederösterreich dieses einzigartige Kulturangebot auch heuer wieder unterstützen können.“

VIVA LATINA! lautet der Titel des Festival La Gacilly-Baden Photo 2021 und zeigt Fotografien aus Lateinamerika, die stark von der Komplexität der Geschichte dieses Kontinents durchdrungen sind. Ob sie aus Brasilien, Ecuador, Chile, Mexiko oder Argentinien stammen, alle Fotografen des Festivals sind fest im lateinamerikanischen Alltag verwurzelt, fangen die Vielfalt der Menschen des Kontinents ein, erforschen das städtische Chaos und beklagen die Schäden, die der Natur zugefügt werden, und das alles mit Poesie, Kreativität oder Humor. Darüber hinaus feiert das Festival die biologische Vielfalt unseres Planeten. Einigen der besten Fotografen der Welt setzen sich mit dem Wesen und der Wichtigkeit der Biodiversität unseres Planeten auseinander und wollen dazu beitragen, die Menschen wieder stärker mit der Lebenswelt unserer Natur zu verbinden.

Festivaldirektor Lois Lammerhuber ist überzeugt: „Das Festival repräsentiert Fotokunst auf höchstem Niveau, die vor Energie und Erfindungsreichtum nur so strotzt. Gäste und Fachbesucher aus der ganzen Welt sind auch heuer wieder von der künstlerischen Qualität und der optisch eindrucksvollen Inszenierung in unserer Stadt begeistert, was sich auch in einer umfangreichen medialen Aufmerksamkeit widerspiegelt. So konnten wir bislang mehr als 100 nationale und internationale Journalisten begrüßen und freuen uns über Berichterstattungen über die Grenzen hinaus wie in z.B.: Die Zeit, FAZ, Le Figaro, NZZ, GEO, La Republica oder auf ARTE. So wird das Festival zum idealen Träger um die Stadt Baden, die gesamte Region Wienerwald und Niederösterreich auch international zu vermarkten. Zusätzlich können wir mit dem eindrucksvollen Rahmenprogramm wie den Terra Mater Filmtagen zur „Langen Nacht der Fotografie“ oder auch der Verleihung des Global Peace Photo Award die umfangreiche Breite des gesamten Festivals zeigen.

Das Ziel des Festivals ist, die Besucher einzuladen, sich auf herausfordernde Themen unserer Zeit auf sinnliche Weise einzulassen und dank der Bilder großartiger Fotokünstler in Staunen versetzen zu lassen. Die ästhetische Magie der Bilderzählungen verwandelt Baden in eine „Bilder-Stadt“, in der historische Architektur, Gartenkunst und Fotokunst zu einem harmonischen Gesamtkunstwerk verschmelzen.

Bürgermeister Stefan Szirucsek hebt die Wichtigkeit des Festivals für die Stadt hervor: „Die Bedeutung des Festival La Gacilly Baden-Photo, das thematisch dem Verhältnis Mensch und Umwelt gewidmet ist, ist für die Stadt Baden enorm. Wir können seit Beginn des Sommers ein Nächtigungsplus von 125% verzeichen und auch die Tagesgäste tragen sichtlich zur Belebung der Innenstadt und unserer Tourismus- und Handelsbetriebe bei. Gemeinsam mit der Anerkennung Badens als Teil der „Great Spa Towns of Europe“ als UNESCO Welterbestätte möchten wir unsere Position als die Tourismus-Stadt in Niederösterreich national und international behutsam weiter ausbauen.“ 

Noch bis 17. Oktober 2021 kann man bei freiem Eintritt in den malerischen Gassen und blühenden Parks der Stadt Baden über sieben Kilometer durch das Festival La Gacilly-Baden Photo wandern.

Unter dem Titel „Lustwandeln – die neue Sommerfrische im Wienerwald“ bietet Wienerwald Tourismus mehrtägige Packages in Kombination mit dem Fotofestival an, bei denen man an Orten der Inspiration großer Künstler noch weitere kulinarische und kulturelle Schätze entdecken kann. https://www.wienerwald.info/sommerfrische

Festival Direktor Lois Lammerhuber, Landesrat Jochen Danninger und Badens Bürgermeister DI Stefan Szirucsek

Pressefotos zum Download

honorarfrei bei Namensnennung:

Foto 1: Festival Direktor Lois Lammerhuber, Landesrat Jochen Danninger, Badens Bürgermeister DI Stefan Szirucsek © Wienerwald Tourismus/Sonja Pohl

Foto 2: © Lois Lammerhuber/Luisa Dörr

Foto 3: Michael Duscher (GF Niederösterreich Werbung), DI Stefan Szirucsek (Bürgermeister Baden), Landesrat Jochen Danninger, Lois Lammerhuber (Festival Direktor), Christoph Vielhaber (Wienerwald Tourismus) © Wienerwald Tourismus/Sonja Pohl

Infos

Rückfragehinweis:

Daniela Fritz
Presse & PR für die
Wienerwald Tourismus GmbH
+43 699 19410056
d.fritz@grassmugg.com

Wienerwald Tourismus GmbH
Hauptplatz 11, 3002 Purkersdorf
02231 621 76-0
office@wienerwald.info
www.wienerwald.info

Zurück

Copyright 2021 | GRASSMUGG GmbH
Diese Website verwendet anonymisierte Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Näheres finden Sie auf unserer Datenschutzseite.
Verstanden